Golfen in den sanften Hügeln von Desenzano und Sirmione

Chervò Golf San Vigilio - Hotel Spa & Resort am Gardasee

von Kai Wunner

Bei traumhaften Wetter eine Runde Golf auf einem Platz an dem sich neues und altes, Geschichte und Moderne, Sport und Wellness treffen, was will das Golferherz mehr!

 

Der 2009 eröffnete Golfplatz  Chervò Golf San Vigilio liegt in Pozzo Lengo südlich vom Gardasee zwischen Sirmione und Desenzano. Die 27-Loch-Anlage mit den 3 Kursen Benaco, Solferino und San Martino und einem Kurzplatz wurde von Kurt Rossknecht entworfen und fügt sich malerisch in die geschichtsträchtige wellige Landschaft. Die Türme von San Martino und Solferino sind optisch der Höhepunkt auf einer Golfrunde, die optimale Spielbedingungen für Golfspieler aller Klassen bietet. Dank der breiten Fairways und der wenigen Ausgrenzen ist ein entspanntes Spielen möglich, insbesondere Longhitter können hier zeigen, was sie können.

 

Zum Resort gehört auch das wunderschön in die alte Benediktiner-Abtei San Vigilio integrierte Hotel, mit komfortablen Unterkünften, Spa und zahlreichen Sportmöglichkeiten.

 

Wir starteten unsere Runde auf den ersten neun Loch des Solferino-Courses. Dies ist ein PAR 36 mit einer Länge von 2964 Metern von Gelb und 2508 Metern von Rot. Auf fünf Löchern kommt Wasser ins Spiel, deshalb war dies für mich der schwierigste aber auch interessanteste Parcour.


Das Signature Hole ist sicherlich die Bahn 5 mit einem Teeshot von 135 Metern von Gelb über den See! Mein persönliches Highlight war ein Birdie auf der Bahn 6, einem PAR 5 mit 440 Metern.

 

Die zweiten neun Loch waren für uns der Benaco-Course, der mit 3107 von Gelb und 2646 von Rot zwar deutlich länger zu spielen ist aber dafür deutlich mehr Fehler verzeiht. Die breiten Fairways laden gerade dazu ein möglichst weit abzuschlagen. Auf diesem Course ist das Signature Hole sicherlich die Bahn 9, ein PAR 5,  das sich mit samt dem Grün an einem See schmiegt. Verzichten mussten wir an diesem Tag leider auf den San Martino-Course mit seinen 2846 Metern von Gelb und 2375 Metern von Gelb.

Stattdessen ging es direkt zum 19. Loch, das Clubhaus, ausgezeichnet als eines der schönsten Italiens, lockte mit frischem Lugana-Wein. Mit herrlichem Blick von der Terasse auf den Platz, genossen wir die hervorragende italienische Küche. Anschließend machten wir noch eine Besichtigung des Resorts. Die Zimmer und Suiten sind wie das ganze Resort eine Verbindung von Tradition und modernem Komfort. Der großzügige Spaberiech und der Swimmingpool lässt keine Wünsche offen und kann gegen einen kleinen Aufpreis auch von den Golfgästen genutzt werden.

Besonders interessant sind natürlich die Stay and play-Angebote bei denen 2 Nächte und 2 mal unbegrenztes Greenfee schon ab 268,- € pro Person buchbar sind. Die aktuellen Angebote findet man auf www.chervogolfsanvigilio.it oder den einschlägigen Portalen für Golf am Gardasee. Die Greenfeepreise liegen bei Preisen von 75,- bis 125,- je nach Saison. Hier lohnt sich schnell ein LeisureBREAKS der zwei Greenfees zum Preis von einem ermöglicht.

Video Chervò Golf San Vigilio - Hotel Spa & Resort am Gardasee

Bildergalerie Chervò Golf San Vigilio - Hotel Spa & Resort am Gardasee

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Peter Grau (Sonntag, 10 August 2014 12:50)

    Kurt Rossknecht

  • #2

    Andy Sauer (Sonntag, 10 August 2014 17:46)

    Kurt Rossknecht

  • #3

    Andreas @ Birdiesüchtig (Sonntag, 10 August 2014 18:16)

    Kurt Rossknecht

  • #4

    Ralph Rossmanith (Montag, 11 August 2014 10:24)

    Kurt Rossknecht

Golfsport regional

0711 GOLF CREW

Lifestyle

Golfevents & Reisen

Equipment

Training

Crossgolf