Golfclub Reutlingen-Sonnenbühl

Mid-Amateurinnen schaffen Gruppensieg

von Jürgen Schaal

Der letzte Spieltag der 3. BWGV-Liga, Gruppe F, führte die Mid-Amateurinnen des Golfclubs Reutlingen-Sonnenbühl e.V. am 20. September 2014 zu den gastgebenden Golferinnen des GC Kirchheim-Wendlingen.

Auf den ersten Blick scheint der Platz mit seinen breiten Fairways eher einfach zu sein. Dennoch erfordern die zahlreichen gut platzierten Bunker ein sehr präzises Spiel. Trotz des vielen Regens in den letzten Wochen waren die Bahnen in einem guten Zustand und die Grüns zeigten sich pfeilschnell.

Die Reutlingerinnen reisten mit einem respektablen von 59 Schlägen auf die zweitplatzierte Mannschaft aus Hechingen an. Gegenüber der Mannschaft aus Kirchheim hatte man sogar 86 Schläge Vorsprung. Angesichts dieser komfortablen Ausgangssituation verzichteten die Damen des GC Reutlingen-Sonnenbühl auf ihre zwei besten und gaben den Ersatzspielerinnen die Möglichkeit, Wettkampferfahrung zu sammeln.

Für den Tagessieg hat es aus diesem Grund nicht gereicht. Der ging an das Team aus Kirchheim mit 93 Schlägen über Par. Mit 111 Schlägen über Par sicherten sich die Reutlingerinnen den zweiten Platz vor Hechingen mit 114 Schlägen über Par, gefolgt von Göppingen mit 167 über Par.

Folgende Ergebnisse wurden von den Reutlingerinnen erzielt:

Michaela Rühl    88 Schläge
Rena Rusko       88 Schläge
Caroline Foster  92 Schläge
Elli Keller           101 Schläge
Gertrud Frech   102 Schläge
Anja Nusser      105 Schläge

Mit diesem Ergebnis konnte das Team von der Reutlinger Alb den Abstand auf Hechingen noch etwas ausbauen. Am Ende reichte ein Vorsprung von 62 Schlägen für den sicheren Gruppensieg.

Der Endstand der Tabelle nach vier Spieltagen sieht wie folgt aus:

Reutlingen-Sonnenbühl      370 über Par
Hechingen-Hohenzollern    432 über Par
Kirchheim-Wendlingen       438 über Par
Göppingen                        616 über Par

„Insgesamt ist diese Saison bisher mehr als zufriedenstellend verlaufen. Dass man diese Gruppe so souverän gewinnen würde, hätte zu Beginn ganz bestimmt niemand gedacht. Auch die Konkurrenz aus Kirchheim musste bei der Siegerehrung zugeben, dass die Reutlingerinnen eine unglaubliche Saison gespielt haben und nicht zu schlagen waren“, so Team-Captain Caroline Foster in einer ersten Zusammenfassung.

Für die Mid-Amateurinnen des GC Reutlingen-Sonnenbühl heißt es nun volle Konzentration auf das Aufstiegsspiel am 5. Oktober. Dann kann das erklärte Saisonziel, der sofortige Wiederaufstieg in die 2. Liga, perfekt gemacht werden. Einfach wird das Vorhaben nicht werden. Denn es kämpfen auf neutralem Platz im GC Schloss Nippenburg die acht Gruppenersten der 3. Liga im Zählspielmodus um die Aufstiegsplätze. Neben Reutlingen-Sonnenbühl sind das die starken Teams aus Ulm, Konstanz, Heidelberg, Markgräfler Land, Sinsheim, Schloss Liebenstein und Ravensburg.


Die Mid-Amateurinnen des GC Reutlingen-Sonnenbühl dominierten ihre Gruppe über die gesamte Spielzeit souverän und qualifizierten sich als Gruppenerster für die Aufstiegsrunde in die 2. Liga.

 


Im Bild von links sitzend: Rena Rusko, Caroline Foster, Gertrud Frech.

Von links stehend: Michaela Rühl, Elli Keller, Anja Nusser.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Golfsport regional

0711 GOLF CREW

Lifestyle

Golfevents & Reisen

Crossgolf

Training