BMW International Open 2015 - Profis in München hautnah erleben

Internationale Topstars und deutsche Nachwuchshoffnungen am Tee

von Kai Wunner

BMW Golfsport Pressekonferenz - Stefanie Wurst, Leiterin Marketing BMW Deutschland, Korbinian Kofler, Geschäftsführer des GC München Eichenried, Marco Kaussler, Turnierdirektor. Foto BMW
BMW Golfsport Pressekonferenz - Stefanie Wurst, Leiterin Marketing BMW Deutschland, Korbinian Kofler, Geschäftsführer des GC München Eichenried, Marco Kaussler, Turnierdirektor. Foto BMW

Wer einmal die besondere Atmosphäre eines mit internationalen Topstars und den besten deutschen Nachwuchsspielern gespickten Turniers hautnah erleben möchte, für den kann es nur eines geben:

 

Vom 23. bis 28. Juni 2015 ab in den Golfclub München Eichenried, den Schauplatz für die 27. Auflage des Traditions-Turniers, mit dem das BMW Engagement im Profi-Golfsport 1989 seinen Anfang nahm. Profis hautnah, ein Erlebnis, das für jeden Golfer unvergesslich sein wird!

 

Am Donnerstag und Freitag sogar kostenlos - Dies muss den Schwaben doch nach München locken!

Turnierdirektor Marco Kaussler konnte bei der Presskonferenz große Namen vermelden, allen voran den zweimaligen Major-Sieger und bisher einzigen deutschen BMW International Open Sieger, Martin Kaymer, den

Weltranglistendritten Henrik Stenson (Schweden) und den viermaligen Sieger auf der PGA TOUR, Camilo Villegas. Mit Marcel Siem, Alex Cejka, Victor Dubuisson, Paul Casey, Thomas Björn, um nur einen Teil der Stars zu nennen, ist ein hochkarätiges Teilnehmerfeld garantiert.

Die Fans können ihre Lieblingsspieler in diesem Jahr noch besser in Aktion beobachten, wie Korbinian Kofler, Geschäftsführer des GC München Eichenried, erläuterte: „Wir haben die bestehenden und beliebten Zuschauerplätze rund um die Abschläge und Grüns verbessert und vergrößert. Das Erlebnis auf dem Platz wird so noch intensiver und noch mehr Zuschauer kommen in den Genuss, mit den Top-Flights mitgehen zu können. Zudem wird der Abschlag der ersten Spielbahn 30 Meter zurückversetzt. Wir sind überzeugt, dass Eichenried damit noch attraktiver geworden ist.“

Warum lohnt es sich für den Golfer nach München zum Turnier zu kommen?

Die BMW International Open sind, mit einer 27 jährigen Historie, das traditionsreichste Turnier der European Tour in Deutschland. Im Lauf der Jahre hat sich das Turnier zu einem Golfturnier mit exzellentem Ruf und „Wohlfühlfaktor“ entwickelt. Dies ist auch der Grund warum die Spieler immer wieder gern zur BMW International Open kommen. Darüber hinaus zeichnet sich das Golfturnier durch folgende Komponenten aus:

 

  • BMW typischer Anspruch an hohe Qualitätsstandards („Love to Detail“)
  • eine hohe Zuschauerfreundlichkeit (kostenloser Eintritt Donnerstag und Freitag)
  • Sonderevents („Golf im Park“ im Olympiapark Golfaktivitäten für alle Altersstufen und Leistungsklassen (Anfänger&Könner) in Kooperation mit dem Bayerischen Golfverband)
  • emotionale Erlebnisse mit der Marke BMW (Kundenlounge, aktuelle Fahrzeugmodelle)
  • Hole-in-One Award (für das erste Ass an der 17 wird in diesem Jahr der neue BMW 7er, dessen Markteinführung erst im Herbst sein wird, vergeben)

 

 

Wie unterstützt BMW die jungen deutschen Talente bei dem Turnier?

  • BMW vergibt 2 Wildcards an den DGV, der dann aus der Rangliste die zwei besten Amateure auswählt und ihnen die Chance gibt bei unserem Turnier mitspielen zu dürfen.
  • Weitere 8 Wildcards vergibt BMW an die PGA of Germany, welche aus der Rangliste die 8 besten Golfspieler auswählt.
  • Auch Martin Kaymer bekam noch zu Amateurzeiten die Chance, an den BMW International Open teilzunehmen und schaffte sogar den Cut.
  • Darüber hinaus veranstaltet BMW das BMW Pro-Jugend Golferlebnis vor der BMW International Open. Zu diesem Turnier werden je drei Regionen-Ranglisten-Sieger der Klasse AK 14 eingeladen. Sie bilden dann mit einem Professional ein Team und spielen mit diesem das BMW International Open Pro-Jugend Golferlebnis über 18 Löcher. Es wird der "beat-par Modus" im Team gespielt. Hier wird jedes Netto-Birdie pro Loch gezählt und Par als schlechtestes Ergebnis ist pro Loch gesetzt (spielt z.B. der Pro Bogey und drei Amateure je ein Netto-Birdie, so lautet der Score -3 für dieses Loch).

 

Alle Informationen für einen Besuch des Turnier gibt es hier zum Download:

Programm BMW International Open 2015
Alle Informationen über Tickets und Preise
BIO_2015_Programm_DE.pdf
Adobe Acrobat Dokument 474.4 KB

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Golfsport regional

0711 GOLF CREW

Lifestyle

Golfevents & Reisen

Equipment

Training

Crossgolf