Ben`s Turnier-Tagebuch - 4. + 5. Tag Golf & Landclub Haghof und GC Marhördt

6. Stuttgarter Golftage pur

von Ben Schwegler

67 Nettopunkte Rasti Dominik - Foto Ben Schwegler
67 Nettopunkte Rasti Dominik - Foto Ben Schwegler

Hat's jemand gemerkt? ...
Ich bin mit dem Tagebuch in Rückstand geraten.
Das lag insbesondere daran, dass am Donnerstag beim "Golf- und Landclub Haghof e.V." knapp 130 Teilnehmer am Start waren und die letzten Flights somit erst spät von ihrer Runde zurückgekommen sind, der Tag lang und länger wurde. Die genaue Uhrzeit habe ich nicht mehr im Kopf, aber bis alle da waren und die Siegerehrung ebenfalls ihr Ende fand, war es auf jeden Fall schon nach 21:00 Uhr, vermutlich 21:30 Uhr.

Großartig wie ich finde. So viele Leute auf einem Haufen, die den gleichen Blödsinn im Kopf haben wie ich - Golf! :-)
Man muss es ja kaum noch sagen, aber der Platz war auch hier wieder in einem einwandfreien Zustand. Besser kann man diesen Platz, in dem ich selbst ein halbes Jahr Mitglied war, nicht vorfinden.
Leider hatte ich mir vermutlich auch deshalb selbst zu viel Druck gemacht. Meine eigene Erwartungshaltung war hoch, am Ende landete ich im Puffer. Die Enttäuschung an diesem Tag war groß und ich glaube, dass man mir das angemerkt hat.
Aber nun wieder zu positiven Dingen: Ein toller Effekt der "Stuttgarter Golftage" ist, dass man viele Menschen an einigen Tagen hintereinander sieht und so ins Gespräch kommt. So ergab es sich an diesem Tag auch, dass wir noch bis 23:00 Uhr auf der Club-Terasse verweilt sind, da man sich bereits kennengelernt hat und das ein oder andere Getränk genossen haben. Bereits mehrfach wurden Telefonnummern getauscht, um baldmöglichst mal wieder eine Runde zusammen zu spielen oder auch viel über Crossgolf gesprochen und die ersten Termine vereinbart, auch einmal diese "Golf-Disziplin" auszuprobieren.
Am nächsten Tag, also heute, war dann der "Golfclub Marhördt" angesagt. Übrigens der offizielle Golfclub des "VfB Stuttgart". Einen VfB-Profi haben wir allerdings nicht getroffen. Vermutlich hatten diese auch hier Angst keine 36 Punkte zu schaffen, weil auch das Ding nicht rein will. Der musste sein. ;-)

Das Tagebuch möchte ich ehrlich gestalten, deshalb auch an dieser Stelle wieder der eine kleine Kritikpunkt, den ich dem GC Marhördt ankreiden muss. Ein Birdie-Book war vorhanden, dafür wurden aber 5,-€ erhoben. Alle anderen Clubs diese Woche haben dieses allen Spielern kostenfrei mitgegeben. Natürlich ist ein Birdie-Book keine Selbstverständlichkeit, aber bei 75,- - 85,-€ Turniergebühr darf das gerne mit dabei sein. Ansonsten war auch hier die Organisation und der Platz klasse. An den Ruf "Fore" muss man sich aber definitiv gewöhnen und ihn selbst sehr oft benutzen, gewollt oder ungewollt. Das Platz-Layout auf den Back-Nine führt fortlaufend dazu, dass man sich auch mal auf dem Nachbar-Fairway bewegt. Aber, so sieht man die anderen Spieler mal wieder und hat Zeit für den ein oder anderen (flappsigen) Spruch. ;-)
Das Essen nach dem Turnier war hervorragend. Allerdings hat die nette Bedienung nicht verstanden, als ich die "Breschdling mit Eis" als Nachtisch wollte. Unglaublich ... und das im Schwabenland, muss man doch kennen ...
Für die Nicht-Schwaben: Breschdling sind Erdbeeren. ;-)

So ... und an dieser Stelle möchte ich den lieben Rasti auch noch ins Spiel bringen. Er ist nicht nur ein guter Freund, der Mitbegründer der Crossgolfer "GolfFellas" in Stuttgart, Mit-Organisator der Crossgolf-Europameisterschaft 2014 in Köln und neben vielen anderen sowie mir Gründungsmitglied der 0711GolfCrew, sondern auch ein alter HCP-Schoner. Sorry, Rasti. ;-)
Denn heute hat er sein erstes Golfturnier gespielt und mit 67 Netto-Punkten sein HCP direkt von -54,0 auf -29,5 heruntergefahren. Sein Lieblingsspruch dabei ist: "Aber ich spiele doch erst seit drei Jahren Golf". Das andere Leute ihr HCP schrittweise verbessern und kurz nach der Platzreife erste Turniere spielen, ignoriert er dabei auch gerne. ;-)
Aber all das soll nur als Spass gemeint sein. Lieber Rasti, an dieser Stelle nochmals herzlichen Glückwunsch zu diesem Ergebnis, ein zweites Mal wird das nicht klappen, jetzt fängt Golf erst richtig an. Auch wenn du das Stableford-System bis heute nicht versteht. ;-)
Das war es in aller Kürze.

Denn am morgigen Finaltag beim "Golfclub Hetzenhof e.V." ist bereits um 09:00 Uhr der Kanonenstart angesetzt, da ab 14:00 - 15:00 Uhr der Wetterbericht die ersten Gewitter ankündigt. Allerdings wurden wir bisher mit durchgehend geilem, sorry für die Wortwahl, Golfwetter beglückt. Durchweg strahlend blauer Himmel und zwischen 25°C bis über 30°C. Also geht es heute früh ins Bett, um morgen fit zu sein, denn ich möchte nochmal schauen, was möglich ist oder ob die Luft am sechsten Tag dann doch raus ist.


Gruß, euer Ben

Crossgolf-Europameister Ben Schwegler

Mit  dem  Gewinn  der  Europameisterschaft    2014  in Köln   hat  er  schon  einen  großen  Titel  in  seiner Laufbahn   als   Crossgolfer   errungen.   Beim diesjährigen  European  Urban  Golf  Cup  in  London belegte er mit der deutschen Crossgolf-Nationalmannschaft einen  tollen  dritten  Platz!


Seit  September 2012 (Platzreife)  spielt  Ben  jetzt  auch  "normales"  Golf  und  ist damit  ein  Paradebeispiel  dafür,  dass  Crossgolf eine tolle Spielform des Golfspiels ist, Hürden abbaut und eine Brücke zum "Platzgolf" sein kann. Er  ist Mitglied  der GolfFellas (Crossgolf), im  Golf-  und  Landclub  Schloss  Liebenstein e.V.  und  natürlich  bei  der  0711  Golf  Crew  e.  V.. Ben  startet  mit einem HCP von  -32,0  in  die  Turnierserie  und  wir werden  mit  Spannung  verfolgen,  wie  es  sich  im Turnierdauerstreß  entwickelt!


Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Stefan (Montag, 08 Juni 2015 09:12)

    Sehr schön geschrieben - trifft alles 100%ig zu :-)

Golfsport regional

0711 GOLF CREW

Lifestyle

Golfevents & Reisen

Crossgolf

Training