Aufstieg in greifbarer Nähe

Erste Herrenmannschaft des GC Reutlingen-Sonnenbühl e.V.

von Jürgen Schaal

So viel kann man einen Spieltag vor Schluss schon sagen: Der direkte Wiederaufstieg der 1. Mannschaft des Golfclubs Reutlingen-Sonnenbühl von der DGL – Landesliga Mitte 8 in die DGL – Oberliga ist in greifbare Nähe gerückt. Oder anders formuliert: Die Reutlinger haben es selbst in der Hand. Dass dies so ist, lag an einer erstklassigen Vorstellung. Zum zweiten Mal hintereinander spielte das Team am Bodensee – zuletzt in Konstanz und jetzt beim GC Owingen-Überlingen.

Der Platz (Par 73) scheint auf den ersten Blick nicht extrem schwer zu sein. Die welligen und sehr schnellen Grüns erfordern jedoch eine präzise Annäherung und ein gutes Händchen beim Putten. All dies kam zusammen und so wurde das Team um Captain Tim Schäfer lediglich von der Heimmannschaft mit einem Gesamtscore von zehn Schlägen mehr auf Rang 2 verwiesen. Den Owingern nutzten die fünf Punkte, die es für den ersten Platz gibt, aber nichts. Sie bleiben weiterhin auf dem letzten Tabellenplatz. Reutlingen bekam für Rang 2 an diesem Spieltag vier Punkte und baute damit seinen Vorsprung an der Tabellenspitze auf den härtesten Verfolger, den GC Hechingen-Hohenzollern, aus. Zwei Punkte beträgt nun der Abstand, so dass am letzten Spieltag in Sigmaringen am 2. August die Sonnenbühler sogar einen Platz hinter Hechingen landen dürfen, um dennoch aufsteigen zu können.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Golfsport regional

0711 GOLF CREW

Lifestyle

Golfevents & Reisen

Equipment

Training

Crossgolf