6. Summer Calling 2015 in Dachtel

Crossgolf vom Feinsten mit den GolfFellas Stuttgart

von Rasti Dominik

Ich möchte den Nachbericht ersteinmal mit einer Dankesrede starten. An erster Stelle möchte ich mich bei allen Teilnehmern sehr herzlich bedanken. Es war uns eine wahre Freude das gesamte Wochenenden, teilweise schon ab Freitag mittag, mit Euch verbringen zu dürfen.  Der zweite Dank geht an Peter und das gesamte Catering Team, die dieses Jahr bei den Temperaturen richtig ins schwitzen gekommen sind und alles gegeben haben. Der nächste Danke geht an Emme und Ralf die uns ganz selbstverständlich geholfen haben. Für Euch war es nicht die Welt, aber für uns eine große Erleichterung.

Als zweites ein wenig Propaganda: wir haben einen Newsletter. Dort veröffentlichen wir so 3-4 im Jahr aktuelle Infos aus der Crossgolfszene. Tut nicht weh es zu abonnieren und ist noch kostenfrei ;-) 


Zum Newsletter der GolfFellas geht es hier!

 

Ich würde das vergangene Wochenende ganz einfach beschreiben: WE ARE FAMILIY! Einfach Crossgolffreunde und haben ziemlich viel Spass miteinander. Wir sind der lebende Beweis das Golf extrem viel Spass machen kann und auch unelitär sein kann!

 

Aber kommen wir nun zu den knallharten Fakten! Noch nie waren so viele verschiedene Crossgolfcrews dem Ruf der GolfFellas Stuttgart gefolgt. Mit 86 Startern waren wir beim Tagturnier fast ausverkauft. Leider sind uns kurzfristig ein paar Leute ausgefallen, aber bei Temperaturen um 30 Grad war das zu erwarten.

Crossgolf Crews beim 6. Summer Calling in Dachtel - © Steffen Müller-Klenk
Crossgolf Crews beim 6. Summer Calling in Dachtel - © Steffen Müller-Klenk
Der Abschalg aus dem Kinderpool - © Steffen Müller-Klenk
Der Abschalg aus dem Kinderpool - © Steffen Müller-Klenk

Wir hatten auf den endlosen Wiesen von Dachtel 15 Bahnen aufgebaut, teilweise ging es extrem steil hoch und teilweise noch steiler runter. Abschlag vom Strohballenturm und  einem Heuanhänger waren die Highlights der normalen Bahnen. Abgerundet wurde alles mit der Bonusbahn. Dort musste man mit einem Abschlag aus einem Kinderpool das hochheilige Zebra mit 5 Schlägen treffen. Wenn man mit dem ersten Schlag getroffen hatte, durfte man -4 Schläge auf die Scorekarte schreiben. Dies hat es keinmal gegeben. Aber ein paar Spieler durften sich eine -3 schreiben, da Sie mit dem 2 Schlag das Zebra getroffen haben.  Die Spieler kämpften sich fast 5 Stunden über die Bahnen, die meisten waren ziemlich froh auch in der Pausenbahn ein paar Minuten ausruhen zu können und ein kühles Bier zu zischen.

Das Hüpftierzebra für Norman Dick - © Steffen Müller-Klenk
Das Hüpftierzebra für Norman Dick - © Steffen Müller-Klenk

Langsam trudelten die ersten Scorecards bei der Orga der GolfFellas ein. Das Teilnehmerfeld war dieses Jahr extrem stark. Pascal Fischer als Titelverteidiger vom Letzten Jahr, ein paar ehemalige Nationalspieler (EUGC Köln 2014) und ein paar aktuelle Nationalspieler (EUGC 2015 London) waren aus Deutschland und der Schweiz am Start. Uns war es von Anfang an klar: das 6. Summer Calling wird knallhart!

 

Viele Bilder vom 6 Summer Calling 2015 findet Ihr auf Facebook!

 

Mit 48 Schlägen auf 15 Bahnen konnte sich Norman Dick (Crossgolf Aachen) auf den ersten Platz spielen. Er erhielt dafür ein Hüpftierzebra, wo alle Spieler des Tagturniers unterschrieben hatte. Pascal Fischer konnte sich mit 52 Schlägen auf den 2 Platz vorarbeiten, er zeigt schon seit Jahren Topleistung in Dachtel. Mit nur einem Schlag mehr, also 53 Schlägen landete Francesco Montorselli von den Winetown Golfern auf dem 3. Platz.

Siegerfoto!  - © Steffen Müller-Klenk
Siegerfoto! - © Steffen Müller-Klenk

In der Damenwertung gewann Anne Engelhard von Crossgolf Pfalz mit 78 Schlägen! Nachdem Sie schon 2 Jahre in der Crossgolfversenkung verschwunden war, feierte Sie ein fabelhaftes Comeback auf dem Rough von Dachtel. Einen sensationellen Platz konnte Tamira Süss von Crossgolf Aachen mit 80 Schlägen war Sie mit ihren 12 Jahren knapp am ersten Platz bei einem Tagturnier vorbeigeschrammt!

 

Besonders erwähnenswert: Sie hat erst vor 3 Monaten mit Crossgolfen angefangen. Bei einem Vater der aber schon zweimal die deutschen Farben im EUGC getragen hat, scheint das Potential im Blut zu liegen. Einen dritten Platz belegt Anne Klenk mit 83 Schlägen. Als Schwägerin von Stevo wurde Sie sicher heimlich im Müller-Klenk Crossgolfbootcamp hart trainiert um die Familienehre zu retten ;-)

Die Teilnehmer hatten sichtlich Spaß!  - © Steffen Müller-Klenk
Die Teilnehmer hatten sichtlich Spaß! - © Steffen Müller-Klenk

Die kompletten Scores könnt Ihr hier nachlesen!

 

Nach der Siegerehrung, ging es bei der Orga rund. Schnell wurden die Bahnen für das Nachtturnier umgebaut. Um 21 Uhr fanden sich dann 41 Spieler zur Einweisung ein. Nach einer kurzen Absprache startete das Event gegen  21:30 Uhr bei einem schönen Sundowner.  Die 12 Bahnen waren jeweils mit einem Startpunkt, welcher mit einem Knicklicht markiert war, und einem Ziel (Markierung mit LED-Leuchten) deutlich auf den endlosen Wiesen zu erkennen. Gegen 0:30 Uhr nachts kämpften sich die letzten Flights in das Bierzelt rein. Bei manchen ware es der Durst, bei anderen der sportliche Ehrgeiz der Sie so schnell getrieben hat.

 

In der Nachtwertung konnte Pascal Fischer (Crossgolf Dachtel) mit 44 Schlägen den dritten Platz belegen. Den 2. Platz konnte sich Thomas Süss (Crossgolf Aachen) mit 42 Schlägen erobern. Auf dem ersten Platz thronte aber mit sensationellen 40 Schlägen Norman Dick von Crossgolf Aachen!

Das Zebra kommt immer ins Spiel!  - © Steffen Müller-Klenk
Das Zebra kommt immer ins Spiel! - © Steffen Müller-Klenk

In der Damenwertung belegt Stephanie Westphal den dritten Platz mit 86 Schlägen. Den zweiten Platz belegte Svenja Baumgartl mit 81 Schlägen. Da die Preise aber grundsätzlich nur an anwesende Personen übergeben werden, lutschte die nächste Dame nach ( da dieser Freudsche Versprechen, sorgte für Lachsalven bei der Siegerehrung). Sylvia Kaden konnte damit automatisch als Viertplatzierte das Bierzelt vergessen. Also liebe Mädels merken: Bis zum bitteren Ende bleiben! Den ersten Platz belegte Tamira Süss mit 72 Schlägen! Da die junge Dame mit Ihren 12 Jahren schon artig am Schlafen war, brachen wir unsere Regel! Ihr Vater durfte neben dem Siegerpreis auch das von allen Teilnehmern des Nachtturniers unterschriebene Hüpftierzebra in Empfang nehmen!

Das Feiern kommt nicht zu kurz beim Crossgolf - © Steffen Müller-Klenk
Das Feiern kommt nicht zu kurz beim Crossgolf - © Steffen Müller-Klenk

Nun war im Grunde nur noch eine Wertung übrig! Der große Wanderpokal für den/ die Besten aus der Wertung des Tag- und Nachtturniers!

 

Hier wurde der letztjährige Gesamtsieger Pascal Fischer (Crossgolf Dachtel) mit 96 Schlägen gemeinsam mit Thomas Süss (Crossgolf Aachen) Zweiter. Aber der Wander-Zebra-Pokal ging mit sensationellen 88 Schlägen an Norman Dick von Crossgolf Aachen! Wir gratulieren allen Sieger/-innen des Tag und Nachtturniers!!

 

Die GolfFellas Stuttgart freuen sich auf das nächste Summer Calling mit Euch allen im “Wacken des Golfsports” in Dachtel.

Hier nochmal alle Bilder im Überblick  - © Steffen Müller-Klenk

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Golfsport regional

0711 GOLF CREW

Lifestyle

Golfevents & Reisen

Crossgolf

Training