AK 35 Klassenerhalt wieder in Reichweite

AK 50 Heimspiel gewonnen und zum Tabellenführer aufgeschlossen

von Jürgen Schaal

Die Herren der Altersklasse 35 des Golfclubs Reutlingen-Sonnenbühl e.V. reisten am 2. Juli 2016 nach Bad Liebenzell. Dort trafen sie auf die Mannschaften der Golfclubs Schönbuch, Nippenburg, Hohenstaufen und das Team des Gastgebers. Der Wettkampf fand statt anlässlich des dritten Spieltags in der 2. Liga BWGV, Gruppe B.

 

Am 26. Juni 2016 empfingen die Herren AK 50 des Golfclubs Reutlingen-Sonnenbühl die Mannschaften von den Golfclubs Oberschwaben, Ulm, Teck und Reischenhof. Auf dem 18-Loch-Meisterschaftsplatz am Biosphärengebiet Schwäbische Alb ist der 3. Spieltag in der 3. Liga BWGV, Gruppe F, ausgetragen worden.

Ich vermute, dass Petrus ein Herz für Golfsenioren hat , denn wir hatten bei unserem Heimspiel ideale Golfbedingungen", so Horst Schäfer, Kapitän der Herrn AK des Golfclubs Reutlingen-Sonnenbühl. „An dieser Stelle auch ein ganz großes Kompliment und Dankeschön an unser Greenkeeping-Team, das seit Wochen für hervorragende Spielbedingungen auf unserer wunderschönen Anlage sorgt. Außer den sehr guten Fairways und super Grüns konnten wir unseren Gästen auch zeigen, was wir auf der Alb unter Hardrough verstehen“, bilanzierte der Captain augenzwinkernd.

Da bei den bisherigen Spieltagen die Gastgeber immer den letzten Platz belegt hatten, galt es diesen negativen Trend zu beenden. Das ist den Reutlingern souverän gelungen. Sie erreichten mit neun Schlägen Vorsprung den ersten Rang vor dem GC Ulm. Weiter hatte sich das Team vorgenommen, näher an den mit 19 Schlägen führenden GC Oberschwaben heranzukommen. Schließlich möchte man während der letzten beiden Ligaspiele beim Kampf um Platz 1 noch ein Wörtchen mitreden. Auch dies ist gelungen und der Abstand auf den führenden GC Oberschwaben konnte um 18 Schläge verringert werden, so dass die Reutlinger bis auf einen Schlag nun an den Tabellen-Ersten heranrückten.

Mit insgesamt 82 Schlägen über Par hat das Sonnenbühler Team das beste Ergebnis der Tageswertung gespielt und wurde erster vor dem GC Ulm (+91 Schläge). Den dritten Platz belegte der GC Teck (+95 Schläge). Vierter wurde der GC Oberschwaben (+100 Schläge), fünfter und damit Letzter das Team vom GC Reischenhof. „Wir freuen uns sehr, mit diesem Ergebnis dem GC Oberschwaben wieder auf Augenhöhe begegnen zu können“, sagte Schäfer am Ende des Spieltags.

Hier die Einzelergebnisse der Reutlinger:

1. Peter-M Palkowitsch (Hcp -12,1)    84 Schläge
2. Alfred Michelberger (Hcp -8,3)        84 Schläge
3. Horst Schäfer (Hcp -11,8)             88 Schläge
4. Herbert Kittelberger (Hcp -11,2)    90 Schläge
5. Jürgen Schaich (Hcp -8,5)             96 Schläge
6. Hans Kittelberger (Hcp -8,2)         106 Schläge (Streichergebnis)

Nicht nur das Team von der Reutlinger Alb belegte an diesem Tag Platz Eins, mit Peter Michael Palkowitsch hatten die Sonnenbühler auch noch den Netto-Tagessieger mit 39 Punkten im Team.

Nach drei Spieltagen ergibt sich somit folgende Gesamtwertung (Schläge über CR)

1.    GC Oberschwaben                296 
2.    GC Reutlingen-Sonnenbühl    297 
3.    GC Teck                               314
4.    GC Ulm                                326
5.    GC Reischenhof                    347

Der vierte und damit vorletzte Spieltag findet am 16. Juli auf der 9-Loch-Anlage des GC Teck statt. Obwohl die 9 Löcher zweimal gespielt werden, ist der Platz nicht zu unterschätzen. Da die meisten Spieler aus Reutlingen-Sonnenbühl die Bahnen schon kennen, wissen sie, was jeder zu erwarten hat. „Wir müssen die kleinen Grüns exakt treffen und gut putten, beschreibt Horst Schäfer das Erfolgsrezept.

AK 35 stark verbessert in Bad Liebenzell

Die Verantwortlichen in Bad Liebenzell hatten ihren 18-Loch-Championship-Course (Par 72) in einen exzellenten Zustand gebracht. Die Fairways waren makellos, die zahlreichen Bunker mit viel lockerem Sand bestens präpariert und die Grüns kurz geschoren sowie gleich-mäßig fest. Das ist bewundernswert, denn der gesamte Platz war noch vor zwei Wochen wegen Nässe komplett gesperrt.

Wie nach dem mäßigen Abschneiden an den ersten beiden Spieltagen erhofft, konnte das Team aus Reutlingen-Sonnenbühl einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt machen. Der Vorsprung auf den Ab-stiegsplatz Fünf beträgt nun schon 25 Schläge. In der Tageswertung schaffte die Mannschaft um Captain Willi Rudorf den 2. Platz hinter dem GC Hohenstaufen. Auf Rang 3 landete der GC Schönbuch vor dem GC Nippenburg und dem Gastgeber Bad Liebenzell.


Der Tabellenstand nach dem dritten Spieltag:

1. GC Hohenstaufen                  156 Schläge
2. GC Nippenburg                      185 Schläge
3. GC Schönbuch 2                   207 Schläge
4. GC Reutlingen-Sonnenbühl    224 Schläge
5. GC Bad Liebenzell                 249 Schläge

Hier die Einzelergebnisse der Spieler aus Reutlingen-Sonnenbühl:

Barry Fogarty (Hcp -5,2)          81 Schläge brutto
Wilhelm Rudorf (Hcp -3,3)        82 Schläge brutto
Volker Brändle (Hcp -7,0)         83 Schläge brutto
Oliver Digel (Hcp -8,1)              86 Schläge brutto
Dirk Herrmann (Hcp -6,1)        87 Schläge brutto
Michael Maier (Hcp -5,5)          89 Schläge brutto (nicht gewertet)

Wie der gesamte Platz, so war auch die Gastfreundschaft der Bad Lie-benzeller erstklassig. Im Halfway-House nach dem 9. Loch gab es le-ckere Snacks und vor der Siegerehrung wurde ein ausgezeichnetes Menü serviert. So macht den Golf-Herren aus Sonnenbühl ihr Sport noch mehr Spaß, vor allem wenn man die Klasse in Baden-Württembergs zweithöchster Liga am Ende der Saison halten kann.

Bildunterschrift
Starke Leistung: Die Herren AK 35 des GC Reutlingen-Sonnenbühl schafften beim Auswärtsspiel in Bad Liebenzell gegen die starke Kon-kurrenz in der Tageswertung einen beachtlichen 2. Platz. Da hatte man sich das Bier wohl verdient. Von links Captain Willi Rudorf, Oliver Digel, Dirk Herrmann, Barry Fogarty und Michael Maier. Nicht im Bild ist Team-Kollege Volker Brändle, der diese Aufnahme gemacht hat.

Herren AK 35 Von links Captain Willi Rudorf, Oliver Digel, Dirk Herrmann, Barry Fogarty und Michael Maier. Nicht im Bild ist Team-Kollege Volker Brändle, der diese Aufnahme gemacht hat

Starke Leistung: Die Herren AK 35 des GC Reutlingen-Sonnenbühl schafften beim Auswärtsspiel in Bad Liebenzell gegen die starke Kon-kurrenz in der Tageswertung einen beachtlichen 2. Platz. Da hatte man sich das Bier wohl verdient. Von links Captain Willi Rudorf, Oliver Digel, Dirk Herrmann, Barry Fogarty und Michael Maier. Nicht im Bild ist Team-Kollege Volker Brändle, der diese Aufnahme gemacht hat. - © Golfclub Reutlingen-Sonnenbühl e.V.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Golfsport regional

0711 GOLF CREW

Lifestyle

Golfevents & Reisen

Equipment

Training

Crossgolf