Husten, Schnupfen und Gliederschmerz

Möchten Sie sie sich auch in Zukunft gegen Erkältungen schützen?

von Susanne Haschke-Gruber

© CCO
© CCO

Husten, Schnupfen und Gliederschmerz – wer kennt das nicht? Gefährlich sind diese Symptome nicht, dennoch sind die Erkältungsleiden lästig.

 

Zweimal im Jahr erwischt es im Schnitt einen Erwachsenen, Kinder häufiger. Die Apothekenregale sind vollgepackt mit Hustensäften, Halsschmerzmitteln, Schmerzdämpfern, etc.. Ebenso groß ist die Palette von Naturheilmitteln und jede Familie schwört auch noch auf ihre Hausmittel.

Man weiß durch viele Untersuchungen, dass das Spurenelement Zink eine große Bedeutung hat. Es ist nachgewiesen, dass bei einer Einnahme von Zinktabletten von Beginn einer Erkältung an, die Beschwerden deutlich geringer ausgeprägt sind. Ebenso wurde untersucht, dass wenn Kinder über mehrere Monate regelmäßig Zinktabletten einnehmen, deutlich weniger erkranken, weniger in der Schule fehlen, sowie weniger Antibiotika benötigen.


Durch moderaten Sport zwei bis dreimal pro Woche, Saunagänge, gesunde Ernährung, sowie Vermeiden von Menschenansammlungen, können sie viel zur Steigerung ihres Immunsystems tun. Sie können zusätzlich ihren Körper durch orthomolekulare Medizin stärken. Es ist nachgewiesen, dass Menschen, die sich orthomolekular unterstützen nur noch halb so oft erkältet sind, wie Personen, die NICHTS für sich tun.

Orthomolekulare Prävention und Therapie:

  • Zink: Vermindert die Anzahl und Dauer von Erkältungen. Es erhöht zusammen mit Vitamin C u.a.die Aktivität von Killerzellen und die Anzahl der weißen Lymphozyten ( Abwehrzellen ).
  • Vitamin C: Senkt die Häufigkeit von Erkältungen und verkürzt die schweren Erkältungssymptome um 40%. Vitamin C erhöht die Aktivität von Zellen des Immunsystems, wie Phagozyten und T-Zellen und verbessert so die Abwehr.
  • Vitamin D: Voraussetzung für eine funktionierende Abwehr. Mit einem Mangel sind Infekte vorprogrammiert. Vitamin D aktiviert die T-Zellen und Killerzellen, die die Erreger wie Schnupfen- Viren buchstäblich fressen können.
  • Grüntee-Polyphenole: Erhöhen die Widerstandsfähigkeit gegen Erkrankungen der Atemwege, insbesondere  bei gefährdeten Personengruppen wie Raucher. Sie regulieren gezielt die Bildung von Botenstoffen des Immunsystems.

Möchten Sie sie sich auch in Zukunft gegen Erkältungen schützen?
 
Ich bin ihre Expertin für orthomolekulare Medizin und berate Sie gerne vor Ort in meinem Gesundheitszentrum!

 

Ich wünsche  allen Lesern   viele schöne und erfolgreiche Golfrunden im Jahr 2017.


Ihre Susanne Hasche- Gruber

 

Orthomolekular- Therapeutin

Susanne Haschke-Gruber

 

Sie ist Pharmazeutisch Technische Assistentin, Ernährungsberaterin und Orthomolekular-Therapeutin und arbeitet in ihrem Gesundheitszentrum ,,Vital & Gesund“, Hand in Hand mit ihrem Mann Dr.med. Knut Gruber zusammen.

Linus Pauling definierte den Begriff orthomolekulare Medizin wie folgt: ,,Orthomolekulare Medizin ist die Erhaltung guter Gesundheit und die Behandlung von Krankheiten durch Veränderung der Konzentration von Substanzen im menschlichen Körper, die normalerweise im Körper vorhanden und für die Gesundheit erforderlich sind.

Diese Dinge sind essentiell auch für die Medizin und natürlich für ein gesundes Leben auch im Golfsport. Hier geht es darum Defizite auf natürlichem Wege auszugleichen. Hier hat jeder die Möglichkeit seinen Korper mit natürlichen Produkten zu
unterstützen um Krankheiten vorzubeugen.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Golfsport regional

0711 GOLF CREW

Lifestyle

Golfevents & Reisen

Equipment

Training

Crossgolf