Maibaumstellen in Sonnenbühl

Gäste und Golfer trotzen dem üblen Wetter

von Jürgen Schaal

Der Mai ist gekommen, die Bäume haben schon im April ausgeschlagen und es war saukalt am 1. Mai 2017 auf der Alb in Sonnenbühl. Obwohl dies schon Tage zuvor in allen Wettervorhersagen verkündet wurde, sind 48 Golferinnen und Golfer zum Turnierspielen auf die Alb gefahren.

 

Chapeau, denn Tradition ist Tradition und wenn das Maibaum-Stellen ansteht, wird gegolft. Da kann der Wetterteufel noch so viel kalte Luft rausblasen und kübelweise Regenwasser ausschütten. Pünktlich um 9 Uhr und bei ca. 3 Grad Celsius ging es in 4er-Flights, das heißt mit 24 Zweier-Teams im Scramble-Spezialmodus auf die 18-Loch-Runde, die per Kanone gestartet wurde. Spezialmodus heißt, dass jeder Spieler seinen Ball bis ins Loch bugsieren musste, aber nur der jeweils beste Netto-Score des Teams gewertet wurde.

Wer beim noch regenfreien Start glaubte, er käme trocken über die Runde, sah sich bereits an seiner zweiten Bahn getäuscht. Von da an goss es mal mehr und mal weniger kräftig auf Trolley, Bag, Schirm und Menschlein – bis zum bitteren Spielende nach fünf Stunden und mehr.

Da verzichtete man gerne auf das obligatorische Bierchen nach der Runde am offenen Stand vor dem Clubhaus und flüchtete lieber gleich zu Bruno dem Butler ins trockene Warme. Das konnten die zum Maibaumstellen angerückten Feuerwehrmänner unter der Leitung von Feuerwehrkommandant Michael Schäfer nicht. Unbeirrt zogen sie die rund 20 Meter hohe und hübsch rausgeputzte Tanne zum Aufrichten an Seilen bis in ihre Endposition. Beifall klatschten zwar auch ein paar zuschauende Turnierteilnehmer, doch überwiegend waren es seit jeher trockene Mitglieder in Zivil und Gäste aus der Umgebung.

Danach wurde im Clubrestaurant reichlich gegessen. Geboten wurden zweierlei Bratwürste, Hamburger zum Selbermachen, Spießbraten, Steak und Bauch vom Schwein, gebratenes Gemüse mit Rosmarinkartoffeln und Salat. Es spielten die Lauchert-Musikanten auf, nur eben nicht draußen im Freien, sondern schön im Warmen. Dass die locker 15 Frauen und Männer starke Truppe mit ihren ausladenden Instrumenten überhaupt Platz fand im proppenvollen Clubrestaurant, war der Improvisationslust der Bläser, Trommler und allen weiteren Instrumententrägern zu verdanken. Zwischendurch trat Präsident Udo Rogotzki auf die Bühne, der den Musikern für den schwungvollen Auftritt und Rolf Wörner für die hervorragende Organisation des Maibaum-Festes herzlich dankte. Rogotzki betonte die schöne Tradition des klassischen Maibaumstellens auf der Anlage des Golfclubs, welche ohne die gut trainierten Feuerwehrmänner gar nicht möglich wäre. Auch lobte der Präsident die Teilnehmer des Turniers für ihr Stehvermögen und ihre Unerschrockenheit vor miesem Wetter.

Nun war es Zeit für die Siegerehrung. Spielführer Michael Reiher staunte nicht schlecht beim Blick auf die Ergebnisse. Die ja nun wirklich nicht idealen Bedingungen konnten es nicht verhindern, dass sehr gute Resultate erzielt wurden. Um die Spannung hoch zu halten, verkündete er zunächst die Drittplatzierten und bat Antonia Oelhafen mit ihrem Teampartner Dr. Bernd Krieg nach vorne. Mit 43 Nettopunkten bekamen sie einen Preis und die begehrte Plakette am bronzenen Band umgehängt. Platz Zwei erkämpfte sich Mark Hummel, der den Pro Wolfgang Bächle in seinem Team hatte. Sie sammelten 44 Nettopunkte und schossen im Brutto mit 34 Punkten den Vogel ab. Nagelneue Pitchgabeln und Plaketten am Silberband waren der Lohn. Mit 47 Punkten ganz weit vorne und somit auf Platz Eins landeten die Doktoren Angelika und Joachim Haage. Eine Spitzenleistung und der Beweis, dass Geist und Golf sehr gut zusammen passen. Die Plakette am goldenen Bande und Greenfee-Gutscheine waren die Anerkennung für ihr hervorragendes Spiel am 1. Mai.

Es wurde noch viel diskutiert übers Wetter und wie schön es trotzdem war. Schade nur für Bruno den Butler, dass statt der erhofften 300 Besucher halt nur rund 100 gekommen sind. Angesichts der klimatischen Umstände dennoch ein schöner Beweis für die Attraktivität des Maibaumstellens mit Fest und Golfturnier auf der gepflegten Anlage des Golfclubs Reutlingen-Sonnenbühl.

Bildergalerie Maibaumstellen in Sonnenbühl - © Schaal/Golfclub Reutlingen-Sonnenbühl e.V.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Golfsport regional

0711 GOLF CREW

Lifestyle

Golfevents & Reisen

Crossgolf

Training