Golf-Damen AK 30 - Kein guter Tag

Golf-Damen AK 50 - Ergebnisse blieben unter den Erwartungen

von Jürgen Schaal

Am 13. Mai 2017 stand für die Damen des Golfclubs Reutlingen-Sonnenbühl e.V. bereits der zweite Spieltag in der 2. Liga BWGV Gruppe D an. Der Wettkampf wurde ausgetragen auf dem New Course des Fürstlichen Golfclubs Oberschwaben in Bad Waldsee. Die gegnerischen Mannschaften kamen vom gastgebenden Club sowie aus Ulm, Owingen-Überlingen und Ravensburg.

 

Der 18-Loch-Platz ist recht lang und vor allem die zweiten neun Bahnen haben es in sich. Viele Wasserhindernisse erfordern ein taktisches und vor allem präzises Spiel.

Die Bedingungen an diesem Samstag waren nicht einfach. Der starke Wind sorgte dafür, dass doch der eine oder andere Ball von seiner Flugbahn abkam. Auch die Grüns waren wegen des schlechten Wetters und des starken Regens noch etwas holprig.

Leider lief es für die Mannschaft aus Reutlingen-Sonnenbühl gar nicht gut. Ein Grund war, dass das Team nicht in Bestbesetzung antreten konnte. Die Nummer Eins, Andrea Zundel, musste krankheitsbedingt absagen. Das beste Ergebnis in der internen Wertung schaffte mit 94 Schlägen Manuela Michelberger – zu wenig, um vorne mitzuspielen.

Insgesamt kam das Team auf 119,5 Schläge über Par und belegte damit den letzten Platz, zwei Schläge hinter den Damen des Golfclubs Ravensburg. Tagessieger wurden erwartungsgemäß die Damen aus Bad Waldsee. Sie konnten Ihren Heimvorteil nutzen und distanzierten mit 78,5 Schlägen über Par die anderen Mannschaften sehr deutlich.

Durch dieses schlechte Ergebnis rutschten die Reutlingerinnen auch in der Gesamtwertung auf den letzten Tabellenplatz ab. „Sicher sind die ersten zwei Spieltage nicht so gelaufen wie wir uns das vorgestellt hatten, aber die Vorbereitungszeit war einfach zu kurz“, fasste Teamcaptain Caroline Foster den Spieltag zusammen. Das nächste Aufeinandertreffen findet erst in fünf Wochen in Owingen statt. Bis dahin haben die Damen nun Zeit, den Trainingsrückstand aufzuholen, um dann Plätze wieder gutzumachen und die rote Laterne abzugeben.

Die Einzelergebnisse der Reutlingerinnen:

Manuela Michelberger:     94 Schläge
Rena Rusko                    95 Schläge
Caroline Foster               95 Schläge
Michaela Werner             99 Schläge
Elli Keller                       102 Schläge
Anja Nusser                  105 Schläge (nicht gewertet)

Hier die Mannschaftsergebnisse des zweiten Spieltages:

1: GC Oberschwaben-Bad Waldsee          + 78,5
2: GC Ulm                                              + 93,5
3:GC Owingen-Überlingen                       + 95,5
4: GC Ravensburg                                  + 117,5
5: GC Reutlingen-Sonnenbühl                  + 119,5

Der Tabellenstand nach zwei Spieltagen:

1: Fürstlicher GC Oberschwaben              168.5
2: Owingen-Überlingen II                         196.5
3: Ulm                                                   196.5
4: Ravensburg                                        215.5
5: Reutlingen-Sonnenbühl                       221,5   

Nach einem holprigen Start in die Saison blicken die Damen AK 30 vom GC Reutlingen-Sonnenbühl dennoch optimistisch auf die nächsten Spieltage in der 2. Liga.

Von links: Caroline Foster, Anja Nusser, Rena Rusko, Elli Keller, Michaela Werner und Manuela Michelberger - © Golfclub Reutlingen-Sonnenbühl e.V.
Von links: Caroline Foster, Anja Nusser, Rena Rusko, Elli Keller, Michaela Werner und Manuela Michelberger - © Golfclub Reutlingen-Sonnenbühl e.V.

Golf-Damen AK 50 - Ergebnisse blieben unter den Erwartungen

Nach dem ersten Spieltag der Damen, die in der 3. Liga Gruppe D starten, belegten die Reutlingerinnen Platz 4 in der Tabelle. Danach hatte man gut trainiert und fuhr hoffnungsfroh nach Konstanz. Doch die Bahnen dort haben es in sich. Dies mussten schon viele Gästeteams schmerzlich erfahren.

Der Platz des Golfclub Konstanz ist sehr schön gelegen, teilweise mit Blick auf den Bodensee, sehr gepflegt und durch sein Alter gut in die umgebende Landschaft eingebunden. Das Charakteristische sind schmale Fairways, die von altem Baumbestand eingerahmt sind. Präzises statt langes Spiel ist gefragt. Es gibt viele „blinde“ Löcher, die eine genaue Kenntnis des Platzes erfordern. An den schwierigsten Punkten standen Vorcaddys, damit die Bälle überhaupt wieder gefunden wurden.

Auf fast allen Bahnen sind Steil- und Schräglagen anzutreffen. Da ist es umso wichtiger, gerade zu spielen und die richtige Taktik anzuwenden. Dazu kommen etliche Wasserhindernisse und gut durch Bunker verteidigte Grüns. Da sich diese am Spieltag in einem noch sehr unterschiedlichen Zustand zeigten, konnte die Putt-Geschwindigkeit nur schwer berechnet werden.
 
Das Wetter war am Spieltag ideal, die Temperaturen angenehm und es regnete nicht. Am Ende des Tages erreichten die AK 50 Damen des GC Reutlingen-Sonnenbühl e.V. nur Platz 5. Den souveränen Tagessieg sicherten sich – wie schon in Ravensburg – die Konstanzer. Auf ihrem Heimplatz legten sie nochmals eine ordentliche Schippe drauf. Mittlerweile haben die Damen vom Bodensee 40 Schläge Vorsprung auf den Zweitplatzierten GC Obere Alp. Dahinter folgen Bad Überkingen und Ravensburg, dann kommt der GC Reutlingen-Sonnenbühl. Allerdings beträgt der Abstand zu den Ravensburgern nur zwei Schläge. Insgesamt kann gesagt werden, dass die gespielten Ergebnisse an diesem Tag bei allen Teams unter den Erwartungen blieben. Dies ist den Damen aus Sonnenbühl sicher nur ein schwacher Trost.

Team-Captain Brigitte Trautwein ist jedoch keine, die den Kopf hängen lässt. Angesichts der etwas kurzen Saisonvorbereitung und der Tatsache, dass die Plätze Obere Alp und Bad Überkingen nicht als so schwer gelten und zudem noch am 15. Juli auf eigenem Platz gespielt wird, bleibt sie zuversichtlich. „Ich denke, Platz 3 in der Schlusstabelle können wir noch erreichen. Favorit ist in dieser Saison für sie jedoch eindeutig das Damenteam aus Konstanz. „An dieser Mannschaft führt kein Weg vorbei“, so Brigitte Trautwein.
 
Die Tabelle nach dem 2. Spieltag:

1.    GC Konstanz                          236 Schläge über Par
2.    GC Obere Alp                          276 Schläge über Par
3.    GC Bad Überkingen                 289 Schläge über Par
4.    GC Golfclub Ravensburg          320 Schläge über Par
5.    GC Reutlingen-Sonnenbühl      322 Schläge über Par

Hier die Einzelergebnisse der Reutlinger Damen AK 50 in Konstanz:

1.    Angelika Stückle                101 Schläge
2.    Ingrid Wörner                   102 Schläge
3.    Heidemarie Koeble            102 Schläge
4.    Prof. Dr. Monika Barz         111 Schläge
5.    Annette Seiz                     111 Schläge
6.    Hannelore Schaal              120 Schläge (nicht gewertet)

Die Damen AK 50 des GC Reutlingen-Sonnenbühl e.V. bei ihrem Auswärtsspiel in Konstanz

(von links): Angelika Stückle, Annette Seiz, Brigitte Trautwein, Prof. Dr. Monika Barz, Ingrid Wörner, Heidemarie Koeble und Hannelore Schaal - © Golfclub Reutlingen-Sonnenbühl e.V.
(von links): Angelika Stückle, Annette Seiz, Brigitte Trautwein, Prof. Dr. Monika Barz, Ingrid Wörner, Heidemarie Koeble und Hannelore Schaal - © Golfclub Reutlingen-Sonnenbühl e.V.

Golfsport regional

0711 GOLF CREW

Lifestyle

Golfevents & Reisen

Equipment

Training

Crossgolf