Hitzeschlacht in Hechingen

Samuel Nussers Debüt in der ersten Herrenmannschaft

von Jürgen Schaal

Die Erste Herrenmannschaft des GC Reutlingen-Sonnenbühl reiste am 28. Mai 2017 nach Hechingen zu ihrem zweiten Spieltag in der DGL Landesliga Süd Gruppe 8. Gegner waren dort die Mannschaften der Golfclubs Hechingen-Hohenzollern, Haghof, Marhördt und Sigmaringen Zollern-Alb. Nachdem alle Spieler ihre Runde beendet hatten, platzierte sich das Team aus Reutlingen in der Tageswertung auf dem dritten Rang.


Der 18-Loch-Meisterschaftsplatz (Par 72) in Hechingen mit Blick auf die Hohenzollern-Burg ist auch für Single-Handicaper eine Herausforderung. Die ersten 9 Loch sind eng und gesäumt von alten stattlichen Bäumen. Hinzu kommen zum Teil gewaltige Höhensprünge und Situationen, in denen man die Fahne auf den harten Grüns fast bis zum Ende des Fairways nicht sehen kann. Hohes Rough und schwierige Pin-Positionen taten ihr Übriges.


Angesichts der hohen Temperaturen von über 30 Grad Celsius an diesem Sonntag war es eine Hitzeschlacht. Umso mehr Respekt gebührt allen Spielern und dem Team von der Reutlinger Alb für ihren 3. Tabellenplatz (67 über Par), den auch einige Zuschauer aus Reutlingen miterleben durften. Platz 1 erreichten die Herren aus Hechingen (50 über Par), die damit ihren Heimvorteil nutzten. Auf Platz 2 folgte Haghof (52 über Par), den 4. Rang belegte Marhördt (93 über Par) und auf Platz 5 landeten die Sigmaringer (111 über Par).
In herausragender Form zeigte sich der Reutlinger Kristian Kemmler, der für die 18 Löcher lediglich 72 Schläge brauchte und damit Par spielte. Nur Max Krämer vom GC Haghof beendete die Runde ebenso mit 72 Schlägen. Der 16-jährige Samuel Nusser brauchte bei seinem Debüt im Team von Reutlingen-Sonnenbühl 90 Schläge. Angesichts der hohen Schwierigkeit der Bahnen und der brütenden Hitze ist das ein sehr gutes Ergebnis und sollte dem Youngster Mut machen bei seinen weiteren Einsätzen.

Hier die Einzelergebnisse der Reutlinger Herren:

Kristian Kemmler    72 Schläge (0 über Par)
Konstantin Keller     78 Schläge (6 über Par)
Dirk Herrmann        81 Schläge (9 über Par)
Tim Schäfer            81 Schläge (9 über Par)
Markus Maier         82 Schläge (10 über Par)
Wilhelm Rudorf       87 Schläge (15 über Par)
Samuel Nusser      90 Schläge (18 über Par)
Oliver Digel            91 Schläge (nicht gewertet)

Hier die Tabelle nach dem zweiten Spieltag:

Rang 1: Golf- und Landclub Haghof        9 Punkte
Rang 2: GC Hechingen-Hohenzollern      9 Punkte
Rang 3: GC Reutlingen-Sonnenbühl        5 Punkte
Rang 4: GC Sigmaringen Zollern-Alb       4 Punkte
Rang 5: GC Marhördt                            3 Punkte


Der nächste Spieltag ist am 11. Juni 2017 im GC Sigmaringen. „Hier wollen wir angreifen und den 3. Tabellenplatz absichern“, sagt Team-Captain Tim Schäfer. „Wenn es uns dabei gelingt, den Zweitplatzierten aus Hechingen näher auf den Pelz zu rücken, soll uns das Recht sein“, gibt sich Schäfer kämpferisch.

Das Beste, was der GC Reutlingen-Sonnenbühl golfsportlich zu bieten hat

Vorne von links: Tim Schäfer, Konstantin Keller und Dirk Herrmann. Hinten von links: Kris Kemmler, Oli Digel, Samuel Nusser, Markus Maier (mit Luis Maier). Nicht im Bild Willi Rudorf. -  © Golfclub Reutlingen-Sonnenbühl e.V.
Vorne von links: Tim Schäfer, Konstantin Keller und Dirk Herrmann. Hinten von links: Kris Kemmler, Oli Digel, Samuel Nusser, Markus Maier (mit Luis Maier). Nicht im Bild Willi Rudorf. - © Golfclub Reutlingen-Sonnenbühl e.V.

Golfsport regional

0711 GOLF CREW

Lifestyle

Golfevents & Reisen

Crossgolf

Training