Herren und Damen AK 30 mit 4. Platz

Vierten Platz zum Saisonabschluss behauptet

von Jürgen Schaal

Die ganze Saison der Herren AK 30 des Golfclubs Reutlingen-Sonnenbühl e.V. stand unter dem Vorhaben, die 2. BWGV-Liga, Gruppe B, zu halten. Am letzten Spieltag, dem 15. Juli 2017, gastierten die Männer um Teamcaptain Willi Rudorf beim Fürstlichen GC Oberschwaben. Gegner waren neben der Heimmannschaft der GC Hohenstaufen sowie die Clubs aus Owingen-Überlingen und Schönbuch. In der Tageswertung belegten die Herren von der Reutlinger Alb einen hervorragenden dritten Platz. Das bedeutete in der Schlusstabelle Rang 4 vor dem GC Schönbuch, der nunmehr als Absteiger feststeht.

Die Ausgangssituation war klar. Die Reutlinger AK 30 Herren hatten 20 Schläge Vorsprung auf das Tabellenschlusslicht aus dem Schönbuch. Diesen galt es in Bad Waldsee auf jeden Fall zu verteidigen.
 
Die Bedingungen waren ideal: Es war sonnig bei angenehmen 22 Grad und es wehte nur ein leichter Wind, der das Spiel nicht beeinträchtigte. Einzig die Grüns waren nicht so, wie es die Sonnenbühler von ihrem Heimplatz gewohnt sind. Während die Fairways exzellent gepflegt waren, zeigten sich die Waldseer Grüns holprig, und so mancher Putt bog kurz vor dem Ziel noch ab.

„Wir haben den anspruchsvollen 18-Loch-Platz (Par 72) gut gemeistert“, lobte Captain Willi Rudorf sein Team und ergänzt: „Alle gingen hoch konzentriert zu Werke und so ist es uns gelungen, den Vorsprung, welchen wir auf die Schönbucher Mannschaft hatten, sogar noch auszubauen.“ In der Gesamtwertung bedeutete dies, dass der vierte Tabellenplatz gefestigt werden konnte und das Abstiegsgespenst vollends vertrieben wurde.

Hier die Ergebnisse der Teams am fünften Spieltag:
1. GC Oberschwaben                  24,5 über Par
2. GC Owingen-Überlingen          38,5 über Par
3. GC Reutlingen-Sonnenbühl      42,5 über Par
4. GC Hohenstaufen                   51,5 über Par
5. GC Schönbuch                        62,5 über Par.
 
Die Einzelergebnisse der Reutlinger am zweiten Spieltag:
Markus Maier          73 Schläge
Michael Maier          78 Schläge
Dirk Herrmann        79 Schläge
Wilhelm Rudorf        85 Schläge
Oli Digel                  86 Schläge
Michael Reiher        92 (nicht gewertet)

Der Tabellenstand nach dem letzten Spieltag:
1. Owingen-Überlingen    257,5
2. Bad Waldsee               267,5
3. Hohenstaufen             300,5
4. Reutlingen                  309,5
5. Schönbuch                 359,5
 
Für die AK 30 Herren heißt nun die Devise: „Nach der Saison ist vor der Saison“. Captain Willi Rudorf ist sich sicher, dass die Mannschaft in der nächsten Spielzeit weiter oben in der Tabelle mitmischen kann.

Damen AK 30 zum Saisonausklang in Ulm - In der 2. Liga Tabellenplatz 4 gehalten

Am 13. Juli 2017 stand für die Damen des Golfclubs Reutlingen-Sonnenbühl e.V. der letzte Spieltag in der 2. Liga BWGV Gruppe D an. Der Wettkampf fand im Golfclub Ulm statt. Die gegnerischen Mannschaften kamen vom gastgebenden Club sowie aus Bad Waldsee, Owingen-Überlingen und Ravensburg.

Der wunderschön gelegene 18-Loch-Platz ist sehr anspruchsvoll. Insbesondere die Waldbahnen verlangen ein präzises langes Spiel und die richtige Strategie. Bäume, Bunker und Wasserhindernisse prägen den Platz, auf dem schon manch guter Spieler verzweifelte. Die Bedingungen an diesem Samstag waren sehr gut. Durch den Regen des Vortages war der Platz zwar noch etwas nass. Deshalb rollten die Bälle nicht so weit. Es herrschten jedoch angenehme 20 Grad und kaum Wind – beste Bedingungen für perfektes Golfwetter.

Die erzielten Scores waren allerdings alles andere als gut. Vielleicht lag es an den sehr schweren Fahnenpositionen, die oft direkt hinter den Bunkern gesteckt waren. Von den insgesamt 30 Golf-Damen konnte nur eine ihr Handicap spielen. Auch für die Reutlingerinnen lief es nicht optimal. Mit 485 Schlägen lagen sie zwar nur vier Schläge hinter den gastgebenden Damen aus Ulm, belegten damit aber leider nur den letzten Platz. Der Rückstand auf die drittplazierten Damen aus Ravensburg mit 16 Schlägen war schon deutlicher. Durch den großen Vorsprung, den die Damen aus Reutlingen in der Gesamtwertung hatten, konnte der vierte Platz zum Saisonende gehalten werden. Die Tabellenführung gaben die Damen aus Bad Waldsee erwartungsgemäß nicht mehr aus der Hand. Rang 2 belegte das Team aus Owingen-Überlingen.

Damit stehen die Damen aus Bad Waldsee als Tabellenerste fest und spielen im September um den Aufstieg in die 1. Liga. „Leider ist es am letzten Spieltag nicht so gelaufen, wie wir es erhofft hatten. Jetzt heißt es die schlechte Saison abhaken und aufs nächste Jahr schauen“, fasste Teamcaptain Caroline Foster den Spieltag zusammen.

Die Einzelergebnisse der Reutlingerinnen:
Rena Rusko             94 Schläge
Andrea Zundel         95 Schläge
Elli Keller                  98 Schläge
Caroline Foster        99 Schläge
Gertrud Frech          99 Schläge 
Michaela Werner      103 Schläge (nicht gewertet)


Die Tabelle zum Saisonende:
1: GC Oberschwaben-Bad Waldsee     423,5 über Par
2: GC Ulm                                         463,5 über Par
3: GC Owingen-Überlingen                  472,5 über Par
4: GC Reutlingen-Sonnenbühl             502,5 über Par
5: GC Ravensburg                              509,5 über Par

Am Ende der Saison den 4. Tabellenplatz gehalten, aber nicht ganz mit den Leistungen zufrieden

(von links): Andrea Zundel, Gertrud Frech, Rena, Rusko, Caroline Foster und Elisabeth Keller - © Golfclub Reutlingen-Sonnenbühl e.V.
(von links): Andrea Zundel, Gertrud Frech, Rena, Rusko, Caroline Foster und Elisabeth Keller - © Golfclub Reutlingen-Sonnenbühl e.V.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Golfsport regional

0711 GOLF CREW

Lifestyle

Golfevents & Reisen

Crossgolf

Training