Golf Club St. Leon-Rot triumphiert bei Landesmeisterschaften der Jugend

+++ Mit drei von vier möglichen Titeln dominiert die Clubjugend des GC St. Leon-Rot die Baden-Württembergischen Einzelmeisterschaften der Altersklassen 16 und 18 +++ Meisterehren für Marie Bechtold, Paula Schulz-Hanßen und Noah-Elia Auner +++ Überragende Mannschaftsleistung mit sechs Medaillen und 14 Top-Ten-Platzierungen +++

vom Team des Golf Club St. Leon-Rot

Der Nachwuchs des Golf Club St. Leon-Rot hat beim ersten wichtigen Turnier der Saison 2018 auf Landesebene seine sportliche Vormachtstellung eindrucksvoll untermauert. Die badener Jugendlichen dominierten mit einer beeindruckenden Vorstellung die Baden-Württembergischen Einzelmeisterschaften der Altersklassen 16 und 18.

Im Golfclub Domäne Niederreutin stellten die Leistungsgolfer aus St. Leon-Rot mit Marie Bechtold (AK 18 Mädchen), Paula Schulz-Hanßen (AK 16 Mädchen) und Noah-Elia Auner (AK 18 Jungen) drei von vier Titelträgern und sicherten sich sechs von zwölf möglichen Medaillen in den vier Altersklassen.14 Top-Ten-Platzierungen rundeten die Klasseleistung der Badener ab und verdeutlichen zudem das hohe Leistungsniveau der St. Leon-Roter Clubjugend.


Den Baden-Württembergischen Meistertitel in der Altersklasse 18 der Mädchen holte sich Marie Bechtold, die nach Runden von 74 und 76 Schlägen mit drei Schlägen Vorsprung auf die Stuttgarterin Meike Leichtle (79, 74) siegte. Bechtolds Clubkameradin aus St. Leon-Rot Carolin Gress belegte mit 162 Schlägen den geteilten fünften Platz.
Noch deutlicher gestaltete sich das Ergebnis in der Altersklasse 16, in der Paula Schulz-Hanßen aus St. Leon-Rot mit sieben Schlägen Vorsprung siegte. Mit Runden von 74 und 73 Schlägen auf dem Par 73-Platz verwies sie Mannschaftskollegin Olivia Bergner (77, 77) auf Platz zwei. Auch Lea Ludwig (81, 77), Alessia Wallej (80, 78) und Liv Sinnes (80, 78) überzeugten und teilten sich mit je 158 Schlägen Rang vier. Mit Lene Sperling und Chiara Jetter (geteilter Platz 9 mit je 162 Schlägen) schafften zwei weitere Spielerinnen des Golf Club St. Leon-Rot den Sprung unter die besten Zehn.

Auch bei den Jungen in der Altersklasse 18 gaben die Spieler des Golf Club St. Leon-Rot klar den Ton an: Den BW-Meistertitel holte sich Noah-Elia Auner mit einer Gesamtschlagzahl von 147 und Runden von 72 und 75 Schlägen knapp vor Clubkamerad Bill Koch (148 / 70, 78), wobei Auner der entscheidende Putt zum Meistertitel erst am letzten Loch gelang. Luca Maroto-Lopez (5. Platz, 156 Schläge) und Paul Appolt (10. Platz, 163 Schläge) rundeten die starke Kollektivleistung der älteren Jungen aus St. Leon-Rot ab.
Bei den Jungen der Altersklasse 16 belegte Marc Lieberherr aus St. Leon-Rot mit 152 Schlägen nach Runden von 78 und 74 den dritten Platz. Den Meistertitel sicherte sich Maximilian Mayridl aus dem GC Stuttgart mit 145 Schlägen.


Tim Geiger, Leistungssportkoordinator des Clubs, zeigte sich über den Leistungsstand seiner Jugendlichen sehr zufrieden: »Das ist ein hervorragender Start in die Saison und eine beeindruckende Mannschaftsleistung.« Und er ergänzt: »Wir freuen uns sehr über diese großartigen Leistungen, wollen aber weiter in der individuellen Entwicklung der Spieler und Spielerinnen voranschreiten, um auch im weiteren Verlauf der Saison noch weitere Titel holen zu können

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Golfsport regional

0711 GOLF CREW

Lifestyle

Golfevents & Reisen

Crossgolf

Training