IMT -International Matchplay-Trophy im Golfclub Sinsheim

Top-Turnier für den nationalen und internationalen Nachwuchs

von Kai Wunner

Nachwuchs-Spieler aus Deutschland und weiteren Nationen treten in Sinsheim in einer Kombination aus Zählwettspiel und Matchplay an. Je 42 Mädchen und Jungen des Jahrgangs 2000 und jünger kämpfen um die 9. International Matchplay-Trophy. Im 1. IMT-Qualifikationsturnier in Sinsheim konnten sich erstmalig auch 4 Mädchen und Jungen eine Wildcard für den Start im Hauptfeld erspielen. Am Start sind auch deutsche Top-Nachwuchs-Spieler, wie zum Beispiel  Paula Schulz-Hanßen, 15 Jahre, vom GC St. Leon-Rot mit einem HCP von +1,5, und Tim Erhardt, 16 Jahre, seit 2015 beim Stuttgarter GC Solitude und davor beim GC Schloss Nippenburg mit einem HCP von +0,7.

 

Am 25. und 26.07 werden im Zählwettspiel die 32 besten Jungen und Mädchen ermittelt, die am 26.07 dann noch im Matchplay-Format über  9 Loch zur ersten KO-Runde antreten. Am 27. und 28.07 geht es dann im Matchplay-Format über 18 Loch weiter. Dem Golfinteressierten Zuschauer bietet sich an allen drei Tagen die Möglichkeit kostenlos Golf auf Top-Niveau anzuschauen.

Nach vier Jahren im GC Bald Waldsee findet das von Landesjugendwart Manfred Kohlhammer initierte prestigeträchtige Nachwuchsturnier zum fünften und letzten Male in Sinsheim statt. Ab 2019 findet das Turnier dann in Golfclub Heddesheim Gut Neuzenhof statt. In 2017 haben 105 Teilnehmer aus zehn Nationen an dem Turnier teilgenommen, das von Berenice Bronner aus Frankreich bei den Mädchen und von Maximilian Mayridl vom Stuttgarter GC Solitude gewonnen wurde. Das Live-Scoring wurde von 30.000 Besuchern verfolgt und vom Fernsehsender Sky wurde ein Turnierbericht gezeigt. Das Turnier wird auch von der Stadt Sinsheim unterstützt. Bürgermeister Jörg Albrecht steht voll hinter dem Turnier: "Ich bin dankbar dafür, dass das Turnier in Sinsheim stattfindet und sehe das als Leuchtturm für die Stadt über die  Championsleague im Fussball hinaus. Die Unterstützung des Golf-Nachwuchses ist uns sehr wichtig, deshalb findet die Players Night im Rathaus statt."

 

Claudia Zwilling-Pinna, die Präsidentin des GC Sinsheim Buchenauerhof, freut sich über die Unterstützung der Mitglieder für das Turnier. Zudem wird im Rahmen des Turniers die 25 Jahrfeier des Clubs in Form eines Sommerfest am Finaltag durchgeführt.

Youtube-Video International Matchplay-Trophy (imt) 2017 von Sky

Zum ersten Mal gab es die Möglichkeit, sich für die International Matchplay-Trophy über ein Qualifikationsturnier zu qualifizieren! 18-Loch im Zählspielmodus auf dem hügeligen Golfplatz des GC Sinsheim Buchenauerhof hatten die 80 angemeldeten Mädchen und Jungen bei sonnigem Wetter zu bewältigen.

 

Sydney Marie Harz vom Freiburger Golfclub spielte die beste Runde des Tages, sie benötigte nur 72 Schläge. Dies entspricht exakt der Vorgabe auf dem Par 72 Platz. Die weiteren drei Startplätze sicherten sich die Spielerinnen vom Golfclub St. Leon-Rot Lara Bellemann (75) vor Charlotte Back und Lea Ludwig (beide 77).

Bei den Jungen fiel die Entscheidung wesentlich knapper aus. Drei Spieler waren nach 18-Loch gleichauf mit 74 Schlägen. Im Stechen, dazu wurden die Ergebnisse auf den 5 schwersten und 4 leichtesten Löchern verglichen, siegte Caspar Graf vom Frankfurter Golfclub vor Kevin Kilcullen (Stuttgarter Golfclub Solitude) und Moritz Bott (Golfclub Hofgut Praforst). Zur Ermittlung des vierten Startplatzes musste ebenfalls das Stechen herangezogen werden. Luca Franck vom Fürstlichen Golfclub Oberschwaben hatte hier knapp die Nase vorn vor Luca Haller (Golfclub Winnerod) und Hugo Griesheimer (Golfclub St. Leon-Rot), denn alle drei bewältigten den Platz mit 75 Schlägen.

An der Pressekonferenz nahmen auch die beiden  deutschen Top-Nachwuchs-Spieler Paula Schulz-Hanßen und Tim Erhardt teil, die sich beide auf die Kombination aus Zählspiel und Matchplay freuen. "Das hügelige Gelände des Platzes macht das Matchplay besonders spannend", sagt Paula Schulz-Hanßen, die im letzten Jahr erst im Halbfinale gegen die Siegerin Berenice Bronner aus Frankreich verloren hatte. Und Tim Erhardt, aktueller BWEM AK 16 Vizemeister, erklärt: "Der Platz bietet sich an um risk and reward strategisch einzusetzen, das macht das Matchplay besonders interessant."

 

Hochklassiges Nachwuchs-Golf, spannende Matchplays - Ein Besuch empfiehlt sich für alle Golfinteresserte. Der Eintritt ist an allen Tagen frei!

Das Plakat zur IMT 2018 als Download
18_imt-Poster_online.jpg
JPG Bild 102.7 KB

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Golfsport regional

0711 GOLF CREW

Lifestyle

Golfevents & Reisen

Crossgolf

Training