Vorausscheide" zu den Deutschen Meisterschaften der Jugend

Sechs Teilnehmer des Golf Club Hetzenhof am Start

von Jörg Hinderberger

Vom 13. bis 15. Juli fanden die sogenannten "Vorausscheide" zu den Deutschen Meisterschaften der Jugend statt. Sabrina Schmidt vom Golf Club Hetzenhof hat sich für die Deutsche Meisterschaft der AK 16 Mädchen vom 14. bis 16. September im GC Brückhausen qualifiziert.

Bei den Mädchen in der AK 14, welche ihr Turnier im GC Schloss Westerholt in NRW austrugen, konnten sich gleich 19 baden-württembergische Spielerinnen für die deutschen Meisterschaften qualifizieren

Zusätzlich werden Sydney Marie Harz vom Freiburger GC und Maya Obermüller vom GC Heilbronn-Hohenlohe teilnehmen, die sich bereits über die DGV-Jugendrangliste fürs Finalturnier qualifiziert hatten. Stellten die baden-württembergischen Clubs bereits im vergangenen Jahr das größte Kontingent bei den nationalen Meisterschaften, so gelang es den jungen Spielerinnen heuer, dieses nochmals um drei Spielerinnen zu toppen.

Bei den Jungen der AK 14 wurde in Nordbaden, im Heitlinger Golfresort in Tiefenbach um die Teilnahmeberechtigung der DM gespielt. Vorab qualifiziert waren Paul Ulmrich vom GC St. Leon-Rot, Norwin Gohm vom GC Schloss Langenstein und Finn Kölle, ebenfalls vom GC St. Leon-Rot. 12 weitere Baden-Württemberger haben sich am Wochenende bei diesem DM-Vorausscheid zu den Meisterschaften qualifiziert. Insgesamt 15 Jungen aus dem Ländle haben damit den Sprung ins Finale geschafft, sechs mehr als im letzten Jahr. Ein mehr als erfreulicher Aufwärtstrend bei den Jungs!

Im GC Kürten spielten die Mädchen AK 16 ihren Vorausscheid. Neun Spielerinnen aus Baden-Württemberg konnten sich bei diesem Wettspiel qualifizieren und Siegerin wurde Chiara Jetter vom GC St. Leon-Rot. Zusätzlich werden Caroline Hermes vom GC St. Leon-Rot und ihre Teamkolleginnen Lily Hürlimann und Paula Schulz-Hanßen im September bei der "Deutschen" an den Start gehen. Mit 12 qualifizierten Spielerinnen in dieser AK sind es genauso viele wie im letzten Jahr.

Bei den Jungen sind es in diesem Jahr, genau wie schon 2017, acht Baden-Württemberger, die an den DM teilnehmen werden. Sechs davon erspielten sich ihre Teilnahmeberechtigung am Wochenende im GC Spessart. Maximilian Mayridl vom Stuttgarter GC Solitude und Wolfgang Glawe vom GC Mannheim-Viernheim hatten ihre Startberechtigung durch die sehr gute Ranglistenplatzierung schon vorab sicher.

In der AK 18 bei den Mädchen fand das Vorausscheidturnier wie bei der AK 16 im GC Kürten statt. Fünf baden-württembergische Spielerinnen erkämpften sich ihr Ticket zu den DM. Vivienne Bühle vom GC St. Leon-Rot musste sich nicht mehr qualifizieren, da sie über die DGV-Jugendrangliste direkt teilnahmeberechtigt ist. In der AK 18 der Mädchen sind in diesem Jahr insgesamt sechs Baden-Württembergerinnen dabei. Im letzten Jahr waren es hingegen noch elf Spielerinnen.

Fünf Teilnehmer aus BW werden bei den Jungen AK 18 am Start sein. Philip Katich vom GC St. Leon-Rot war bereits über die Rangliste qualifiziert, weitere vier Spieler erreichten dies durch ihre guten Leistungen beim Wettspiel am vergangenen Wochenende. Ein Spieler weniger als im letzten Jahr wird damit Baden-Württemberg bei den deutschen Meisterschaften vertreten.

Vom Golf Club Hetzenhof nahmen folgende Spielerinnen und Spieler am DM-Vorausscheid teil:

Die qualifizierte Sabrina Schmidt - © Golf Club Hetzenhof
Die qualifizierte Sabrina Schmidt - © Golf Club Hetzenhof

Sabrina Schmidt landete in der AK 16 im Golf-Club Kürten auf dem 37. Platz mit 244 Schlägen nach drei 18 Loch-Runden. Somit hat sich Sabrina auch dank der guten Vorleistungen für die Deutsche Meisterschaft der AK 16 qualifiziert, die vom 14. bis 16. September im GC Brückhausen ausgetragen wird.

Bei den AK 14 Mädchen landeten Grace Vetter und Emely Wahl auf den Rängen 59 und 67 (254 und 259 Schläge). Anna-Louisa Heer erreichte Platz 79 (267 Schläge). Alle drei Hetzenhof-Talente verpassten den Sprung zur DM.

Bei den AK 14 Jungen landete Maximilian Kempa nach zwei 18-Loch-Runden auf dem guten 26. Platz (158 Schläge). Travis Kilb wurde 82. mit 171 Schlägen. Auch diese beiden Hetzenhof-Talente verpassen die DM.

Für den Golf Club Hetzenhof ist jedoch ein großartiger Erfolg, dass sechs Talente bei einem DM-Vorausscheid mitmachen durften und sich hierfür qualifizierten. Leistungssportwart Bernd-Uwe Siebert vom GC Hetzenhof gratuliert allen Spielerinnen und Spielern zu ihren Leistungen. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Golfsport regional

0711 GOLF CREW

Lifestyle

Golfevents & Reisen

Crossgolf

Training