San Domenico Golf - Borgo Egnazia

Traum-Kombination in Apulien

von Kai Wunner

Knorrige Olivenbäume und gepflegte Waste Area - © San Domenico Golf
Knorrige Olivenbäume und gepflegte Waste Area - © San Domenico Golf

Apulien, der Absatz des Stiefels ist eine zauberhafte Region, mit langen Sandstränden und schroffen Steilküsten, flach und sonnenverbrannt, bedeckt von endlosen, silbrig schimmernden Olivenhainen. Zwischen der Landeshauptstadt Apuliens Bari und Brindisi, liegt der von European Golf Design gezeichnete San Domenico Golf, sowie das Resort der San Domenico-Gruppe mit verschiedenen Masseria genannten Gutshöfen bis hin zum ikonischen Borgo Egnazia im Stil eines apulischen Dorfes.

Trulli im Valle d’Itria - © Pixabay
Trulli im Valle d’Itria - © Pixabay

Die Landschaft zwischen Bari und Brindisi ist geprägt von langen weißen Sandstränden, die sich mit felsigen Küstenabschnitten abwechseln. Ein Muss für den Apulien-Besucher ist das das Valle d’Itria, das Land der berühmten Trulli, die mit ihren grauen kegelförmigen Dächern über die geometrisch angeordneten Felder des Tals emporragen. In Egnazia gibt es interessante archäologische Ausgrabungsstätten, deren zahlreiche Fundstücke von der römischen und vorrömischen Besiedlung zeugen. Mitten in dieser wunderschönen, geschichtsträchtigen Landschaft liegt der anspruchsvolle Golfplatz von San Domenico Golf zwischen traumhaft schönen, knorrigen Olivenbäumen entlang der Küste. Hier findet man die Farben des mediterranen Maquis mit seinem typischen Duft: Thymian, Rosmarin und Salbei.

San Domenico Golf

Das von den Spielbahnen umrahmte Clubhaus von San Domenico Golf ist im Stil einer klassischen Masseria gehalten und dort wird der Golfer vom freundlichen Personal des Clubs empfangen. Der excellente Service, zeigt sich auch im Top-Pflegezustand des 18-Loch Championship-Courses mit seinen herausfordernden Spielbahnen die parallel zur Küste verlaufen und deshalb auch linkstypische Elemente hervorbringen. Insbesondere der Wind kommt fast das ganze Jahr über ins Spiel. Architekt Andy Haggar mit dem Shaper Brian L. Jorgensen von European Golf Design in London haben mit dem über 6300 m langen PAR-72 Golfplatz geschaffen, bei dem Wasserhindernisse und geschickt gesetzte Bunker sowohl beim Drive als auch bei den Annäherungsschlägen ins Spiel kommen. Zusätzlich sorgen die wunderschön angelegten Waste-Areas für zusätzliche Herausforderungen. Die schnellen, topgepflegten Grüns erfordern ein gutes Auge beim Lesen und eine gute Geschwindigkeits-Kontrolle beim Putten.

Clubhaus San Domenico Golf rechts, Borgo Egnazia links - © San Domenico Golf
Clubhaus San Domenico Golf rechts, Borgo Egnazia links - © San Domenico Golf

Besonders schön sind die Spielbahnen 3, 7 und 16. Die Spielbahn 3 ist ein langes PAR 3, bei dem der Wind gerne ins Spiel kommt. Am Loch 4 beeindruckt der Blick auf einen alten Olivenhain und das PAR 5 der 16 ist nicht nur 560 m lang, sondern auch noch am nächsten zur Küste. Im Clubrestaurant wird traditionelle apulische Küche serviert und von der Terrasse sieht man schon die beeindruckenden Dächer der angrenzenden Anlage des Borgo Egnazia.

Borgo Egnazia


Gerade mal ein paar Minuten entfernt liegen die Häuser der San Domenico-Gruppe. Die Masseria San Domenico als traditioneller Gutshof, die Masseria Cimino als kleines Farmhaus mit Boutique-Charakter und das Highlight Borgo Egnazia.

Inspiriert vom Hauch der Geschichte und der Landschaft wurde eine visionäre Interpretation eines apulischen Dorfes aus Tuff-Stein geschaffen, umgeben von uralten Oliven-Bäumen. Die gelungene Umsetzung dieser besonderen Hotelanlage spiegelt sich auch im Werbe-Claim des Resorts wieder

 

It’s Borgo Egnazia: it’s nowhere else.

Abendstimmung am Pool - © Borgo Egnazia
Abendstimmung am Pool - © Borgo Egnazia

Ein Besuch Apuliens ist eine Reise wert, das Land, die Leute, die Natur und die hautnah zu erlebende Geschichte mit ihren vielen Sehenswürdigkeiten. Für den ambitionierten Golfer lohnt sich auch die Fahrt in den 100 km entfernten, bei Lecce  gelegenen erstklassigen Golf Club Acaya.


Die 1.500 km mit dem Auto von Stuttgart nach Egnazia sind ein weiter Weg. Alternativ einfach nach Bari oder Brindisi fliegen!


Weitere Informationen zum Thema findet man unter folgenden Links:


Homepage des Hotels borgoegnazia.com


Homepage des Golfclubs: www.sandomenicogolf.com


Offizielle Tourismus-Information Apulien: www.viaggiareinpuglia.it

Bildergalerie San Domenico Golf - © San Domenico Golf

Bildergalerie Borgo Egnazia - © Borgo Egnazia

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Golfsport regional

0711 GOLF CREW

Lifestyle

Golfevents & Reisen

Equipment

Training

Crossgolf