Aufstieg geschafft

1. Herrenmannschaft des GC Reutlingen-Sonnenbühl zurück in der DGL-Landesliga

von Jürgen Schaal

Es war ein Triumph des Teams, der zum sofortigen Wiederaufstieg der 1. Herrenmannschaft des GC Reutlingen-Sonnenbühl e.V. von der Gruppenliga in die Landesliga der KRAMSKI Deutsche Golf Liga (DGL) führte. Zwölf Teams, die jeweils Erst- und Zweitplatzierten in den sechs Gruppen, trafen sich am Sonntag, dem 18. August,  zum großen Showdown auf dem Karlshäuser Hof bei Pforzheim. Sechs Mannschaften zogen die „Aufstiegskarte“. Wie knapp es zuging, verdeutlichen die Ergebnisse: Zwischen dem Erstplatzierten Öschberghof und dem Siebtplatzierten lagen nur 15 Schläge. Das junge Reutlinger Team sicherte sich gemeinsam mit den Hechingern und den Johannesthalern den geteilten 3. Rang.

96 Spieler starteten am Sonntag auf dem mit 5.843 Metern verhältnismäßig kurzen Par 73-Platz. Dies führte dazu, dass ein Start von 8 Uhr bis 14.30 Uhr nötig war, um alle acht Spieler je Mannschaft auf den Platz zu bekommen. Für die früh Gestarteten bedeutete dies perfekte äußere Bedingungen. Gegen Mittag jedoch wurde der Wind stärker, wodurch der Platz deutlich schwerer zu spielen war. Bis auf einen kurzen Schauer blieben aber alle vom vorhergesagten Gewitter verschont.

Die Reutlinger hatten sich bei ihren Proberunden die 18 Bahnen genau angeschaut, was sich letztlich auszahlte. Die engen und anspruchsvollen Fairways erfordern einen durchdachten und teilweise defensiven Spielplan. Die Erfahrung der vielen Spieltage in Pforzheim in den letzten Jahren half ebenfalls. So gab Captain Sebastian Keller das Motto aus: #BallanderLeinehalten. Gemeint war nichts anderes, als öfter mal den Driver beim Abschlag stecken zu lassen, den Ball im Spiel zu halten, wenig Fehler zu machen und somit ein solides konservatives Einzelergebnis zu erspielen.

Hinten von links die Caddys: Leo Lorenz, Marc Kopp, Mark Hummel, Angelos Farkatsis, Torben Binanzer. Vorne von links die Spieler: Florian Rauscher, Captain Sebastian Keller, Dirk Herrmann, Tim Schäfer und Konstantin Keller. Es fehlen Marco Freyers und Manuel Wenzel - © Golfclub Reutlingen-Sonnenbühl e.V.

Am besten umgesetzt wurde dies von Florian Rauscher und Manuel Wenzel, die mit fünf Schlägen über Par ins Clubhaus kamen. Tim Schäfer, Sebastian Keller, Dirk Herrmann und Konstantin Keller spielten 80er-Runden, Marco Freyers eine 91. Dann begann das große Warten. Erst gegen 19.30 Uhr löste sich die Spannung, der Jubel war riesengroß.

Der Dank des Captains ging nicht nur an die Mitspieler, die aufgrund der geschlossenen Mannschaftsleistung das Saisonziel Wiederaufstieg schafften, sondern auch an die Begleiter. Jeder aus dem Teamhatte einen Caddy dabei. Und nur die Reutlinger hatten eigene Zuschauer an ihrer Seite, die den Weg nach Pforzheim nicht scheuten.

„Wir freuen uns, dass wir dieses Saisonziel erspielen konnten. Kommende Saison gilt es, noch härter und intensiver zu trainieren, um in der Landesliga unter die ersten drei Mannschaften zu kommen, damit die Klasse gesichert ist“, richtete Sebastian Keller den Blick schon mal voraus. Zunächst ist aber eine größere Feier angesagt. Dafür hat Vizepräsident Udo Paul vorsorglich ein 50-Liter-Fass Bier gestiftet.

Die Ergebnisse der Reutlinger im Einzelnen:
Florian Rauscher          78 Schläge
Manuel Wenzel            78 Schläge
Tim Schäfer                  82 Schläge
Sebastian Keller          83 Schläge
Dirk Herrmann             84 Schläge
Konstantin Keller         87 Schläge
Marco Freyers             91 Schläge
Mark Hummel              96 Schläge (nicht gewertet)

DGL/BWGV-Gruppenliga, Aufstiegsrunde (Aufsteiger Plätze 1-6):
1. L & GC Öschberghof               66 Schläge über Par     
2. Domäne Niederreutin             67 Schläge über Par
3. GC Johannesthal                    72 Schläge über Par   
3. Hechingen-Hohenzollern        72 Schläge über Par
3. GC Reutlingen-Sonnenbühl    72 Schläge über Par
6. GC Bruchsal                           77 Schläge über Par
7. GC Karlshöhe                         81 Schläge über Par
7. GC Hohenstaufen                  81 Schläge über Par
9. GA Birkenhof                          89 Schläge über Par
10. GC Rickenbach                   104 Schläge über Par
11. GC Reischenhof                  105 Schläge über Par
12. GC Marhördt                       124 Schläge über Par           

Das Team der 1. Herrenmannschaft mit ihren Caddys nach dem Aufstieg, von links stehend: Angelos Farkatsis, Florian Rauscher, Stiven Kreicha, Tim Schäfer und Marc Kopp. Auf den Schultern von links: Mark Hummel, Torben Binanzer, Dirk Herrmann, Konstantin Keller und Sebastian Keller. Vorne liegend: Leo Lorenz. Auf dem Bild fehlen Marco Freyers und Manuel Wenzel - © Golfclub Reutlingen-Sonnenbühl e.V.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Golfsport regional

0711 GOLF CREW

Lifestyle

Golfevents & Reisen

Equipment

Training

Crossgolf